In eigener Sache:

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, liebe Freunde!

Ende 2021 wird auch Herr Kloppe in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Wir schließen deshalb unser Geschäft nach 114 Jahren zum 15.12.2021.

Voraussichtlich im März 2022 wird der Laden nach Renovierung wieder eröffnet und von Herrn Maik Zenker, welcher in Pirna bereits ein Geschäft betreibt, weitergeführt. Wir freuen uns, mit ihm einen Nachfolger aus der Branche gefunden zu haben und wünschen ihm für den Start in Görlitz alles Gute!

An dieser Stelle möchten wir uns für die, teils jahrzehntelange Treue bei allen unseren Kunden bedanken und bitten Sie, dieses Vertrauen auch Herrn Zenker gegenüber zu bewahren.

Michael Kloppe

Sven Lattka


 

 

 

 Gästebuch

 Hier können Sie Lob und Kritik äußern, oder einfach nur Grüße loswerden. 

16 Einträge auf 2 Seiten

Axel Gebauer

26.11.2021
20:08
Was für ein wunderschönes Messer der Herr Lattka da zaubert! Warum nur hat er nicht mehr Messer gebaut in seinem Leben? 500 - 800 Euro könnte man heute dafür verlangen und auch bekommen. Aber vermutlich war das früher anders. Da drückten viele Anbieter wohl die Preise.
Und ja, Herr Lattka kommt sehr sympathisch rüber. Offensichtlich war er ein netter Zeitgenosse.

Uli Sievers

30.09.2021
21:21
Fritz Latka hat mich in der Sendung des BR sehr beeindruckt. Seine unbedingte Liebe zu seinen Beruf - Beruf kommt von Berufung (!) - hat ihn lebenslang geprägt. GROSSARTIGER Mensch.

Ben Mann

28.06.2020
17:09
Ein großer Mann und Meister seines Handwerks. Ich bin jetzt 35 Jahre alt aber wäre jeder Zeit bei ihm in die Lehre gegangen.

Dirk Hummel

23.06.2018
16:43
Ich sah vor geraumer Zeit eine Folge "Der Letzte seines Standes", in der Meister Lattka ein letztes Mal sein Können unter Beweiß stellte.
Er wirkte als ein sehr angenehmer und lebensfroher Mensch und seine Handwerkskunst war herausragend.
Ich bin selbst Industriemechaniker Fachrichtung Geräte- und Feinwerktechnik und ziehe ehrfürchtig meinen Hut vor diesem Meister!

Ich wünsche den Hinterbliebenen eine gute Zeit.

Klaus Hoenig

26.05.2018
18:19
Habe den Film "der letzte seines Standes - der Messerschmied " gesehen.
Schade ,daß Herr Lattka verstorben ist.Im Film verkörperte er einen angenehmen Menschen - der er sicher auch war.In unserer kurzlebigen Welt ist es eine Wohltat mal wieder einen Gegenpart dazu zu sehen.

Menschen wie Herr Lattka gibt es leider viel zu selten - oder was auch möglich ist - es wird nicht über sie berichtet.
Ich wünsche dem jetzigen Inhaber ,daß er recht bald einen geeigneten Nachfolger findet

M. B.

05.04.2018
21:42
Ich habe auch gerade den Beitrag auf YouTube gesehen.
Schade lesen zu müsse, dass Herr Fritz Lattka verstorben ist. Mein Beileid.
Ich wünsche dem jetzigen Besitzer weiterhin viel Erfolg mit dem Geschäft.
M.B

 Friedrich

08.12.2017
16:37
Die Lattkas machen das super!
Warum Lob und Kritik? Kritikpunkte finde ich keine! Die Webseite ist Toll, das Design stimmt, und das Angebot auch! Insofern, ein klares Lob :)
Weiter so!!
Beste Grüße
Friedrich

 Friedrich

08.12.2017
16:37
Die Lattkas machen das super!
Warum Lob und Kritik? Kritikpunkte finde ich keine! Die Webseite ist Toll, das Design stimmt, und das Angebot auch! Insofern, ein klares Lob :)
Weiter so!!
Beste Grüße
Friedrich

Roman Mertes

01.10.2017
08:44
Guten Tag Familie Lattka,
auf diesem, wenn auch unpersönlichen, Weg.
Wir können es gar nicht hoch genug schätzen, dass Herr Fritz Lattka noch einmal zu Hammer und Feile gegriffen hat um zu demonstrieren, wie ohne CNC oder sonstige technische Errungenschaften ein Klappmesser hergestellt wird.
Er hat für mich genau das verkörpert was ein Meister in seinem Fach ausmacht, jeder Arbeitsschritt sieht eigentlich einfach aus, aber das ist der Punkt den man hinterfragen sollte. Gerade dass es so einfach ausgesehen hat, beweist den großen Könner.
Und nicht nur das, seine sympathische Art, die er in diesem Film ausstrahlte macht einen großen Eindruck auf mich.
Wären wir in Amerika und Herr Lattka hätte sein Wissen in einem Buch zusammengefasst, es wäre ein Standardwerk der Messerliteratur geworden, aber so ist uns wenigstens das Filmdokument geblieben.
Im Fillm selbst sind viele Details zu sehen, die nur allzu schnell übersehen werden, vom Ölfilm auf dem Abschreckwasser bis hin zum richtigen Erwärmen des Stahls, um nur zwei zu nennen, der Fritz Lattka war wirklich noch ein Messerschmied.

Leider habe ich mich nie dazu entschließen können die Reise nach Görlitz anzutreten, das bedaure ich jetzt. Aber jedes Mal wenn ich ein Taschenmesser anfertige und es nicht so voran geht wie ich es mir wünsche oder irgendetwas nicht richtig schließt, dann denke ich immer an Herrn Lattka und seine unerschütterliche Ruhe, danach geht es wieder besser.

Auf diesem Weg auch vielen Dank für die im Film gezeigten Einzelteile des Messers, das war mehr als aufschlussreich für mich, wenn ich das jetzt auch alles erst im Nachhinein sagen kann.

Viele Grüße
Roman Mertes

Simon Schmid

13.09.2017
12:18
Sehr geehrter Herr Lattka, sehr geehrte Familie Lattka,
ich habe gerade auch den Beitrag über Hernn Fritz Lattka gesehen und wollte mir direkt ein solches Taschenmesser anfertigen lassen. Ein wunderschönes Einzelstück, das man auch an seine Kinder weitergeben kann.
Dann musste ich lesen, dass Herr Lattka in der Zwischenzeit verstorben ist.
Mein herzliches Beileid!
Auch wird es wohl keine solchen Messer mehr geben was unendlich schade ist.

Viele Grüße aus München,
Simon

Seite 1 von 2